Willkommen beim DJK Rüppurr - Tischtennis

Wanted - wir suchen dich !

Für unsere Herren Teams suchen wir Verstärkung.

Unsere 3 Teams spielen in der Saison 17/18 Bezirksliga, Kreisiga und A-Klasse.

Unser Spiellokal liegt in Rüppurr im Ortsteil Weiherfeld (Scheibenhardter Weg 23).

Trainingstage sind wie folgt:

Dienstag 19.30 Uhr - 22.00 Uhr

Donnerstag 19.30 Uhr - 22.00 Uhr

Freitag nach Vereinbarung 19.30 Uhr - 22.00 Uhr

Bei Interesse melde dich bei::

Matthias Hauswirth ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0176/98471313)

Dieter Penka ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0157/85327506)

Holger Gehrig ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0721/888493)

Matthias

 

Natalie und Silke BaWue Vize

Am 14.05.17 fanden in Dietlingen die Baden-Wuerttembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren statt. Unsere Damen Silke und Natalie gingen in der U 40 Konkurrenz an den Start. Im Finale gegen Gaertringen erspielte man den Titel eines baden-wuerttembergischen Vizemeisters fuer die DJK Rueppurr. Herzlichen Glueckwunsch !

alt

Matthias

 

Sonderspielbericht

Wir schreiben den 1. Juni 2017. Jugendspieler Moritz Lemke trainiert mit Thomas Schober Schuss gegen Ballon-Abwehr. Lemke hatte sichtlich Spass, seinen schwitzenden, hechelnden Gegner mit platzierten Schuessen und unerwarteten Stoppbaellen im lebensgefährlichen Zustand der Sauerstoffschuld zu halten. Der erfahrene Routinier der 1. Herrenmannschaft benoetigte fuer das Ueberleben des letzten Satzes eine besondere Motivationsspritze: Das Ergebnis wird auf der Homepage von DJK Rueppurr veroeffentlicht. Lemke quittierte diese Ankuendigung mit einem triumphalen Laecheln der Ueberlegenheit.

Doch Lemke hatte nicht mit einer geschickten Taktik-Aenderung seines Gegners gerechnet, der die Baelle ploetzlich deutlich hoeher und laenger zurueck spielte. Das ueberlegene Laecheln wandelte sich in hilflose Verzweiflung, und bald ertoente die Stimme des Hallensprechers:

21 : 5

Das totale Debakel! Doch so wollte sich Lemke keinesfalls in die Pfingstferien verabschieden und verlangte Revanche. Hoechst grosszuegig wurde diese von Schober gewaehrt in der insgeheimen Zuversicht, dieses Ergebnis sogar noch steigern zu oennen. Doch diesmal ueberraschte Lemke mit neu erwachtem Kampfgeist und unwiderstehlichem Angriffsspiel. War es die Schmach der soeben erlittenen Niederlage in unerwarteter Hoehe, war es der gerade erschienene Vater auf der Zuschauerbank, waren es die neugierigen Blicke seines Trainers Clemens oder einfach nur die semiprofessionelle Einstellung eines vorbildlichen Jugendspielers, die Lemke ploetzlich zu hochkonzentriertem Spiel mit knallhart platzierten Schuessen und wohlueberlegten, dosiert eingestreuten Stoppbaellen aufpuschten? Wir wissen es nicht. Abermals ertoente die Stimme des Hallensprechers:

21:18

Thomas

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 13

Werbung Werbung Werbung Werbung